Die drei Satiriker Peter Köhler, Klaus Pawlowski

und Reinhard Umbach gründeten im Jahr 2007 die Neue Göttinger Gruppe.

Und der Zusatz "Die Drei von der taz-Stelle"?

Nun, sie veröffentlichen ihre Texte regelmäßig in der Berliner "tageszeitung" (taz).

Sie mögen das Spiel mit der Sprache, den spritzigen Reim,

das verblüffende Wortspiel.

 

"Alle drei sind politische Menschen, sehr oft auch politische Autoren."

(Göttinger Tageblatt 29.01.2011)

 

Und wer richtig lesen und rechnen kann, sieht es oben in der zweiten Zeile:

Die Neue Göttinger Gruppe wird in diesem Jahr zehn.

Zehn fette Jahre an der Zapfsäule der "Satire-taz-Stelle", drei fette Bücher, viele fette Lesungen.

Die Jubiläumslesung fand statt

am Sonntag, dem 9. Juli um 11.00 Uhr im Alten Rathaus zu Göttingen im Rahmen der Veranstaltungsreihe LICHTENBERG RELOADED.

Unseren vielen Usern danken wir für ihre treue Begleitung auf unsere Weise:

Jeden Monat finden sie auf dieser Seite von jedem von uns im Gernhardtschen Sinne jeweils einen "Satz mit..."

 

 

DIKTATUR

Bond spitzt die Ohr’n, horcht an der Uhr:

„Tickt da ’ne Bombe? Oder DIK TAT UR?"

                                                             Peter Köhler

 

SEXTANTEN und SINTEMALEN

Goya malte oft Infanten,
samt Königin und den SEX TANTEN.

„Wenn Sie“ sprach Goya, "doppelt zahlen,

kann ich auch noch’s GeSINTE MALEN!“

                                                               Reinhard Umbach

PHÖNIX

Beim Beseitigen größerer Wasserlachen

kann man mit einem PHÖN  NIX machen

 

                                                              Klaus Pawlowski

 

 

 

 

18517